Onkologie/Urologie

AMBULANTE REHA

Maßgeschneiderte Therapien für Krebspatienten

REHA-TRAINING, Leverkusen, Ambulante Uro-onkologische Reha, © Mladen – stock.adobe.com
REHA-TRAINING, Leverkusen, Ambulante Uro-onkologische Reha

AMBULANTE URO-ONKOLOGISCHE REHA

Das urologische Rehabilitations­team der ambulanten Reha­klinik am Gesundheitspark in Leverkusen hat sich auf Patienten nach großen Operationen im Urogenital­bereich sowie nach Chemotherapie und Bestrahlung spezialisiert.

Die Lebensqualität nach diesen Therapien ist häufig erheblich eingeschränkt und bedarf intensiver medizinischer und psychologischer Betreuung. Ziel ist es, die Therapie­nebenwirkungen schnellst­möglich zu überwinden.

Bei einer ambulanten Rehabilitation sind Sie von Montag bis Freitag täglich fünf Stunden in unserem Haus. Die Abende und das Wochenende verbringen Sie wie gewohnt zu Hause in Ihrem familiären Umfeld. Wenn Sie wünschen, kann Ihre tägliche An- und Abreise durch unseren Fahrdienst organisiert werden. Sollten Sie mit dem eigenen PKW anreisen, stehen Ihnen hauseigene kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Die ambulante Rehabilitation umfasst in der Regel einen dreiwöchigen Aufenthalt, gegebenenfalls noch eine Verlängerungswoche.

REHA-TRAINING, Leverkusen, Ambulante Uro-onkologische Reha,  © Yakobchuk Olena – stock.adobe.com
REHA-TRAINING, Leverkusen, Ambulante Uro-onkologische Reha
Nach Empfang am Anreisetag und Einweisung in unsere Örtlichkeiten erfolgt eine Aufnahme­untersuchung durch den verantwortlichen Urologen mit Festlegung der Rehabilitations­ziele und des Therapieplanes, sowie falls erforderlich, gezielte Diagnostik.

Bei der Zwischen- und der Abschluss­untersuchung wird geprüft, ob die besprochenen Ziele erreicht wurden. Mahlzeiten werden gemeinsam in unserem Bistro mit den anderen Patienten eingenommen. Für die Ruhe­zeiten und die Therapie­pausen steht Ihnen ein Ruheraum mit bequemen Liegen zur Verfügung.

Während der Rehabilitation stehen Ihnen folgende Therapieangebote zur Verfügung:

  • Medizinische Betreuung und Beratung durch einen Urologen
  • Interdisziplinäre medizinische Versorgung, ggfs. unter Einbeziehung des Klinikums
  • Psycho-onkologische Betreuung in Einzel- und Gruppentherapien
  • Individuelle Betreuung durch eine urologische Fachkrankenschwester
  • Krankheitsaufklärung im Rahmen von Vorträgen und Einzelgesprächen


  • Entspannungskurse (Autogenes Training und Muskelrelaxation nach Jacobsen)
  • Sexualberatung
  • Kontinenztraining
  • Krankengymnastik
  • Klassische Massage und Lymphdrainage
  • Sporttherapie zur Steigerung der Leistungsfähigkeit
  • Ergotherapie
  • Sozialberatung

Kontakt

Weitere Auskünfte erteilen unsere Rehaberaterinnen:

Frau Vitale-Götz und
Frau Nithammer
Telefon 0214 50 00 42-111
E-Mail rehabeauftragte@reha-training.de